Aktuelle Erfolge

Der Schützenverein Beselich ermöglicht seinen Mitgliederen regelmäßig die Möglichkeit sich im sportlichen Wettstreit mit anderen zu messen und sein eigenes Leistungsniveau zu überprüfen; ob als Mannschafts- oder Einzelschütze.

 

Hier ein kleiner Überblick über die aktuellen Erfolge, die die Schützen des SV Beselich in letzter Zeit erreicht haben.

 

 

Beselich gelingt die perfekte Saison

 

Die Großkaliber-Kurzwaffen Mannschaft des Schützenverein Beselich hat sich die Meisterschaft in der Bezirksliga des Schützenbezirk Nassau gesichert. Während die Beselicher in der letzten Saison noch mit 2 Punkten Rückstand, in einer ausgeglichenen Runde sich mit Platz 4 zufrieden geben mussten, gelang es ihnen diesmal jede Spannung herauszunehmen. Die Mannschaft aus Beselich gewann mit seinen Schützen Mario Becker, Jürgen Schlitt, Paolo Lucchesi und Denis Brühl alle seine Rundenwettkämpfe. Möglich machte dies vor allem eine Leistungssteigerung der Beselicher Schützen. Am Ende konnte Beselich auf einen Punkteschnitt von 1093 zurückblicken; was in etwa der Bestleistung im letzten Jahr entsprach. Auch an der Konstanz wurde gearbeitet. Lediglich in einem Wettkampf wurde diese sehr gute Leistung wesentlich unterschritten. Bereits zum Saisonauftakt gelang Beselich ein Heimsieg gegen den größten Konkurrenten Löhnberg. Nachdem in einem sehr hochklassigen Wettkampf zum Auftakt der Rückrunde der Sieg auch in Löhnberg gelang, war den Beselichern die Meisterschaft kaum noch zu nehmen. Auch nachdem die Meisterschaft schon entschieden war ließen die Beselicher keine Nachlässigkeiten aufkommen und blieben ohne Niederlage und sicherten sich somit die perfekte Saison.

Die Freude über die Meisterschaft des Schützenverein Beselich war groß. Noch größer war allerdings die Begeisterung, dass mit der Meisterschaft auch die Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur Oberliga verbunden ist. Die Oberliga ist höchste Spielklasse für GK Kurzwaffen Mannschaften. Die Chance in der nächsten Saison in der Oberliga zu starten wollen sich die Beselicher nicht nehmen lassen und mit Ehrgeiz in die Aufstiegsrunde gehen.

 

Zentrale Siegerehrung

Auf eine sensationell erfolgreiche Saison kann in diesem Jahr der Schützenverein Beselich zurückblicken. Die Schießleistungsgruppe Guardia Nassovia sendete eine Abordnung zur zentralen Siegerehrung des BdMP, um den Lohn für vieles Training und spannende Wettkämpfe entgegen zu nehmen. Am Ende waren es 9 Landesmeistertitel; 5 im Einzel, 4 mit der Mannschaft. Ausserdem standen zwei 2. Plätze im Einzel und vier 2. Plätze mit der Mannschaft, sowie fünf 3. Plätze zu Buche.
Der Name ist Programm; bei der Schießleistungsgruppe handelt es sich um eine Abteilung des Schützenvereins Beselich, die an den Wettkämpfen des Bunds für Militär und Polizeischützen teil nimmt. In der Abteilung finden sich bis auf ganz wenige Ausnahmen, Schützen aus allen 4 Beselicher Ortsteilen. Obertiefenbach, Niedertiefenbach, Schupbach und Heckholzhausen sind vertreten. Somit ist nicht verwunderlich, dass mit Thomas Ahlbach, Uli Ahlbach, Mario Becker, Denis Brühl, Rüdiger Brühl, Horst Böckling, Nico Müller, Jürgen Schlitt, Markus Schlitt, Julian und Kim Voss, fast ausnahmslos Beselicher die Titel errangen.
Für das nächste Jahr liegt die Messlatte jetzt natürlich sehr hoch. Aber insbesondere durch verbesserte Trainingsmöglichkeiten hoffen die Beselicher ihre hervorragenden Leistungen im nächsten Jahr bestätigen, oder sogar verbessern zu können.

 

Meister und Vizemeister

 

Der Schützenverein Beselich kann auf eine überaus erfolgreiche Sportpistolen Saison zurückblicken. Beselich II startete etwas holprig mit zwei Niederlagen in die Bezirksklasse D. Die Mannschaft um Norman Voss, Timo Beyer und Matthias Wente bewies aber Moral und kämpfte sich zurück. In der Rückrunde gewann Beselich II sogar alle Partien und sicherte sich am Ende den zweiten Platz. Mit Norman Voss stellte Beselich den besten Schützen der Klasse, mit 254 Ringen im Schnitt. Timo Beyer belegte Platz 3.

Beselich 1 startete in der Bezirklassse B und lieferte eine nahezu fehlerfreie Leistung ab. 9 der 10 Partien konnte Beselich gewinnen. Die Überlegenheit des Teams um Hans-Dieter Becker, Jürgen Schlitt, Mario Becker und Andreas Brühl zeigte sich in den Durchschnittsringen: Während zwischen Platz 2 und dem Letzten ein Abstand von nicht einmal 15 Ringen pro Partie lag; hatte Beselich gegenüber der zweitplatzierten Mannschaft aus Elz einen Vorsprung von über 40 Ringen pro Partie. Mario Becker landete mit über 270 Ringen pro Partie auf Platz 1 der Einzelwertung der Klasse und belegte Klassenübergreifend bis hin zur Bezirksliga Platz 2 in der Einzelwertung mit einem Rückstand von nicht einmal einem Ring auf Platz 1.

Insgesamt eine sehr gute Leistung der Beselicher Teams, die es jetzt in der Großkaliberrunde gilt fortzusetzen.

 

Die Jagd geht weiter

Weitere 4 Landesmeistertitel für Beselich

Nach der sensationell erfolgreichen Teilnahme des Schießleistungsgruppe Guardia Nassovia Beselich in der Disziplin DKS1 mit 4 Landesmeistertiteln, nahmen die Beselicher Schützen an diesem Wochenende auch an der Landesmeisterschaft DKS2 teil.

Der Ablauf der beiden dynamischen Disziplinen DKS 1 und gleich; bei DKS 2 werden aber im Gegensatz zu DKS1 keine Pistolen, sondern halbautomatische Gewehre verwendet.

Gestartet wurde mit DKS Police Pistol. Die starken Trainingsergebnisse konnten die Beselicher auch am Wettkampftag abrufen. Bei starker Konkurrenz verlies Mario Becker als Sieger die Bahn. Jürgen Schlitt sicherte mit Platz 3 einen weiteren Podest Platz und Julian Voss eine weitere Top Ten Platzierung.

Bei DKS NPA schnitten die Starter der Guardia Nassovia sogar noch erfolgreicher ab. 5 Schützen der Guardia platzierten sich unter den Besten 8. Den Sieg sicherte sich Rüdiger Brühl, dicht gefolgt von Thomas Ahlbach auf Platz 3.

Die besondere Stärke der Schießleistungsgruppe aus Beselich sind aber nicht ihre guten Einzelschützen, sondern seit je her ihre geschlossene Mannschaftsstärke. Nach dem qualitativen, wie quantitative intensiven Training war die Aufstellung der Mannschaften aufgrund der Leistungsdichte schwieriger denn je.  Am Ende spiegelte sich das auch im Ergebnis wieder.

In der Disziplin DKS Police Pistol ging der Sieg in der Mannschaftswertung an Beselich 2. In der Besetzung: Mario Becker, Jürgen Schlitt, Rüdiger Brühl und Uli Ahlbach konnte die 1. Mannschaft von Beselich im internen Wettstreit besiegt werden. In der Besetzung Thomas Ahlbach, Denis Brühl, Markus Schlitt, Kim und Julian Voss gelang bei DKS Police Pistol noch der vierte Rang der Mannschaftswertung.

Ein gegenteiliges Ergebnis lieferte DKS NPA. Auch hier ging der Sieg in der Mannschaftswertung  an die Guardia Nassovia Beselich. Allerdings triumphierte hier die Mannschaft Beselich 1, mit Thomas Ahlbach, Denis Brühl, Markus Schlitt, Kim und Julian Voss. Platz 2 ging hier ebenfalls nach Beselich. Beselich 2, mit  Mario Becker, Jürgen Schlitt, Rüdiger Brühl und Uli Ahlbach landete mit nur einem Ring Abstand hinter der ersten Mannschaft.

Den Schützen aus Beselich gelang es wieder einen Wettkampftag erfolgreich zu gestalten. Dies umfasste den Sieg in jeder Einzeldisziplin, sowie jeder Mannschaftsdisziplin, eine geschlossene Mannschaftsleistung, sowie einen wiedermal geselligen und harmonischen Ausflug.

Sensationell erfolgreiches Wochenende für Beselich

6 Landesmeistertitel für den Schützenverein

Die relative junge Schießleistungsgruppe des Schützenverein Beselich konnte mit ihren Leistungen der letzten beiden Jahren äußert zufrieden sein. Aber das Abschneiden der Beselicher am letzten Wochenende übertraf alle Erwartungen. Am Ende eines umfangreichen Wettkampftages hatten die Schützen aus Beselich 6 Landesmeistertitel errungen.

Besonders erfreulich war die geschlossene Leistung der sieben angetreten Schützen, die sich vor allem in der Mannschaftswertung wiederspiegelte.

Am Wettkampfwochenende standen dynamische Kurzwaffen Disziplinen auf dem Programm. In der Disziplin DKS Police Pistol konnten die Beselicher in der Besetzung: Thomas Ahlbach, Nicolas Müller, Jürgen Schlitt und Mario Becker den 1 Platz in der Mannschaftswertung gewinnen. Platz 2 ging in der Besetzung: Denis Brühl, Rüdiger Brühl und Markus Schlitt ebenfalls an die Beselicher.

Die Einzelwertung spiegelte das Mannschaftsergebnis wieder. Das Siegespodest war geschlossen in Beselicher Hand. Der Landesmeistertitel ging an Mario Becker. Ihm folgten auf Platz 2 Nico Müller und auf 3 Denis Brühl. Das hervorragende Ergebnis rundete Jürgen Schlitt mit Platz 5 ab.

Ähnlich sah das Ergebnis in der Disziplin NPA aus. In der Mannschwertung wurde in gleicher Besetzung Platz 1 und 2 gewonnen. Auch hier ging der Landesmeistertitel an Mario Becker, dicht gefolgt von Denis Brühl auf Platz 2 und Thomas Ahlbach auf Platz 6.

Nachdem das DKS schießen beendet war, war der Erfolgshunger der Schießleistungsgruppe aus Beselich aber noch nicht gestillt. Mit der 9mm Pistole konnten weitere Titel gewonnen werden. Mit der 9mm Pistole gewann Jürgen Schlitt die Diziplin Police Pistol in der Marksmanklasse. Mario Becker gewann einen weiteren Titel mit der Service Pistol in der Marksmanklasse für die Schießleistungsgruppe Guardia Nassovia Beselich.

Noch herauszuheben ist die Leistung von Markus Schlitt, der an diesem Tag mit 8 Wettkämpfen mit Abstand die meisten Starts zu verzeichnen hatte. Bei der sengenden Hitze kann allein die Bewältigung der Aufgaben als sportliche Leistung gesehen werden kann. Dennoch absolvierte er alle Wettkämpfe mit durchweg guten Ergebnissen.

Alles in allem das bisher mit Abstand erfolgreichste Wettkampfwochenende für die Starter des Schützenverein Beselich, die am Ende des Tages auf 6 Landesmeistertitel, eine hervorragende Mannschaftsleistung und einen unterhaltsamen Tag zurück blicken konnten.

Erster großer Erfolg 2018

Die Schießleistungsgruppe Guardia Nassovia Beselich kann ihren ersten großen Erfolg im Jahr 2018 verzeichnen.

Am Samstag starteten die Beselicher in der Besetzung: Uli Ahlbach, Thomas Ahlbach, Alex Pirc und Horst Böckling bei den Landesmeisterschaften Lever Action Rifle. Hierbei wird mit Unterhebelrepetierbüchsen auf Entfernungen von 50m bzw 100m in verschieden Anschlagsarten und Zeitlimits geschossen.

Nachdem die Beselicher Schützen bereits in der Premierensaison einen tollen 3. Platz in der Mannschaftswertung verbuchen konnten, reichte es in diesem Jahr zu Platz 2 mit der Mannschaft. In der Einzelwertung erzielten Uli und Thomas Ahlbach mit Platz 3 und 5 zusätzlich sehr gute Individualergebnisse.  

Alles in Allem ein sehr erfolgreiches Abschneiden des Beselicher Schützenvereins in der Disziplin, die sich in der Schießleistungsgruppe großer Beliebtheit erfreut.

Beselich dominiert das 300 m Schießen im Schützenbezirk Nassau

 

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Großkalibergewehrschiessen auf der 300 m Bahn in Wetzlar wurden von den Beselicher Schützen dominiert.

In der Mannschaftswertung gingen die beiden ersten Plätze klar an die Beselicher. Nur der Einzelbezirksmeistertitel ging an den Hadamarer Schütze Bernhard Hilb, der auch Deutscher Meister mit dem Ordonannzgewehr ist. Ein kleiner Trost für die Beselicher ist, dass Bernhard Hilb in Niedertiefenbach wohnt.

In der Einzelwertung erreichte den 2. Platz Volker Schmid, gefolgt von Rüdiger Brühl und Denis Brühl. Weiter Plätze Kim Voss, Julian Voss und Nico Müller.

In der Mannschaftswertung errang den Bezirksmeistertitel Beselich 1 mit Volker Schmid mit 257 Ringe, Rüdiger Brühl mit 253 Ringe und Denis Brühl mit 338 Ringe.

Den Vizemeistertitel errangen Beselich 2 mit Kim Voss mit 226 Ringe, Julian Voss mit 210 und Nico Müller mit 195 Ringe.

Beselich ist Meister

In diesem Jahr konnten die Schützen des SV Beselich ihren größten Triumph in ihrer Rundenwettkampfhistorie verbuchen. Der Schützenverein Beselich startete mit seiner Großkaliber-Kurzwaffenmannschaft in der Kreisliga. Durch die Fusion der Schützenkreise 42 und 74 wurde diese durch die Teilnahme der Mannschaften aus dem SK 74 wesentlich aufgewertet.

Die Saison begann für die Beselicher mit einer Niederlage in Kirberg. Diese lies aber nur kurzfristig Zweifel an der Favoritenstellung der Beselicher aufkommen. Im Anschluss gewann Beselich alle seine Wettkämpfe deutlich, bis zur Meisterschaft bereits 3 Spieltage vor Schluss. An den letzten beiden Spieltagen wurde es zwar noch einmal ungewöhnlich holprig. Zum einen gelang ein Sieg gegen Schlusslicht Bad Camberg, mit der schlechtesten Ringzahl der Saison und nur einem Ring Vorsprung. Bevor am letzten Spieltag es noch eine Niederlage in Lindenholzhausen setzte. Dieses Mal gelang Lindenholzhausen eine Saisonbestleistung und ein Ring mehr als Beselich. Allerdings hätte diese Niederlage leicht verhindert werden können. Wie bei der Auftaktniederlage, setzte ein Beselicher Schütze einen Duellschuss zu spät und vergab damit die sicheren Ring für einen Sieg.

Dies war für Mannschaft um Paolo Lucchesi, Mario Becker, Hans-Dieter Becker und Jürgen Schlitt aber eher bedeutungslos, schließlich änderte dies nichts mehr an einer überaus zufriedenstellenden Saison und der schon feststehenden Meisterschaft für den Schützenverein Beselich.

Der Beselicher Schützenverein nimmt regelmäßig an den Kreismeisterschaften des Schützenkreises 42 Oberlahn teil. Zur nächsten Saison werden aufgrund der Strukturreform des hessischen Schützenverbandes die Kreise aufgelöst und durch die neu zu bildenden größeren Bezirke ersetzt. Somit werden in diesem Monat die letzten Kreismeisterschaften ausgetragen, und bei diesen räumte der SV Beselich noch mal so richtig ab.

Bei den GK Gewehrschützen standen zwei Disziplinen auf dem Programm. Zum einen Großkalibergewehr als Einzellader, zum Anderen das Großkalibergewehr als Mehrlader.

Bei den Einzelladern teilte sich die Familie Brühl mit guten Ergebnissen die Plätze Zwei und Drei. Geschlagen geben mussten sie sich nur Julian Voss, der mit 290 von 300 Ringen ein sehr gutes Ergebnis erzielte. In gleicher Besetzung ging auch der Mannschaftstitel an die Beselicher Mannschaft.

In der Mehrlader Disziplin sah das Ergebnis ähnlich aus. Rüdiger Brühl errang auch hier den zweiten Platz, gefolgt von Kim Voss. Platz 1 ging mit gerade einmal einem Ring Vorsprung an Volker Schmid. Da auch hier die Mannschaftwertung in gleicher Besetzung durch Beselich gewonnen wurde war es für Volker Schmid bereits der 4 Kreismeistertitel in dieser Saison.

Ebenfalls erfolgreich waren die Beselicher Pistolenschützen aktiv. In Aumenau nahmen die Beselicher an der Kreismeisterschaften Zentralfeuerpistole teil. In der Besetzung Paolo Lucchesi, Mario Becker und Jacek Miernik wurde der Mannschaftstitel für Beselich errungen. Gleichzeitig sicherte sich Mario Becker in der Schützenklasse den Einzeltitel und somit seinen 6 Kreismeistertitel der Saison.

Die üblichen Verdächtigen

Am Sonntag richtete der Schützenverein Beselich seine Vereinsmeisterschaften in der Disziplin 2.55 Revolver im Kaliber .357 Magnum aus; und es gewannen die üblichen Verdächtigen.

Wieder hatte sich das Schützenhaus in Beselich gut gefüllt, wenn gleich einige Mitglieder aufgrund der verpassten Zeitumstellung sehr zeitig zu den Vereinsmeisterschaften erschienen. Trotz der wieder erfreulichen Teilnehmerzahl setzten sich am Ende die Favoriten durch. Am spannendsten erwies sich die Seniorenklasse. Einige Schützen blieben hinter den in den Rundenwettkämpfen gezeigten Leistungen zurück. Am Ende lief es auf ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Volker Schmid und Hans-Dieter Becker hinaus, welches Letzterer mit gerade einmal 4 Ringen für sich entscheiden konnte. In der Altersklasse setzte sich Jürgen Schlitt durch, hatte allerdings im Neuling Oliver Barthels mehr Gegenwehr als erwartet. In der Schützenklasse triumphierte Mario Becker mit dem Tagesbestwert, auch wenn Denis Brühl und Thomas Ahlbach versuchten ihm die Sache so schwer wie möglich zu machen.

Erste Kreismeistertitel der Saison

Die Beselicher Schützen haben sich die ersten Kreismeistertitel der Saison gesichert. In der Disziplin .357 Magnum musste des SV Beselich kurzfristig auf Mario Becker, Jürgen Schlitt, Uli und Thomas Ahlbach verzichten. Aber auch in Abwesenheit der üblichen Verdächtigen konnte sich Beselich die Mannschaftswertung sichern. In der Besetzung: Denis Brühl, Volker Schmid und Hans-Dieter Becker gelang der Sieg. Außer der Mannschaftswertung konnte Denis Brühl auch die Einzelwertung der Schützenklasse für sich entscheiden. In der Seniorenklasse belegten die Beselicher die Plätze 2 bis 5. Den ersten Platz verpasste Volker Schmid denkbar knapp. Punktgleich, musste sich Volker Schmid nur aufgrund der schlechteren letzten Duell-Serie Achim Ufken geschlagen geben.

Zentrale Siegerehrung des BdMP

 

Bei der diesjährigen zentralen Siegerehrung des Bund der Militär- und Polizeischützen hat die Schießleistungsgruppe Guardia Nassovia Beselich ihre Preise entgegengenommen.

 

Allein die schiere Anzahl von Urkunden erinnerte die SLG daran, wie fleißig sie diesem Jahr waren.

Deutsche Meisterschaft geht nach Beselich

Die neu gegründete Schießleistungsgruppe Guardia Nassovia Beselich war mit dem Verlauf ihrer ersten Saison bereits mehr als zufrieden, als sie an den deutschen Meisterschaften der Disziplin „Europäischer Präzisions Parcours“ an den Start ging. Beim EPP handelt es sich um ein Vielseitigkeits-Pistolenschießen. Geschossen wird aus unterschiedlichen Distanzen in verschieden Position. Immer unter der Bürde eines Zeitlimits, wobei hier im Vergleich zu den meisten Disziplinen auch das Nachladen und Holstern in die Gesamtzeit mit einfließt. EPP ist eine Disziplin, die von der Polizeischießausbildung übernommen und schon in den 1960er Jahren vom FBI geschossen wurde.
Bereits bei den Landesmeisterschaften konnten die Beselicher erfolgreich auftreten und hatten sich ihre erste Podest Platzierung im Einzel gesichert. Das erweiterte Teilnehmerfeld der deutschen Meisterschaft machte der SLG allerdings wenig Hoffnung erneut mit einem Erfolg heimzukehren. Umso größer war die Freude als am Ende der Wettkämpfe sogar der erste Platz heraussprang. Thomas Ahlbach sicherte sich die deutsche Meisterschaft in seiner Klasse und damit gleichzeitig die erste deutsche Meisterschaft der noch jungen Guardia Nassovia Beselich. Auf den Plätzen 5 und 8 folgten Mario Becker und Jürgen Schlitt.
Die erste Saison hat damit einen Verlauf genommen, den sich die Beselicher auch in ihren optimistischsten Vorstellungen nicht erwartet hätten.

Am Sonntag starteten die Beselicher in der Besetzung: Uli Ahlbach, Thomas Ahlbach und Horst Böckling bei den Landesmeisterschaften Lever Action Rifle. Hierbei wird mit Unterhebelrepetierbüchsen auf Entfernungen von 50m bzw 100m in verschieden Anschlagsarten und Zeitlimits geschossen. Die Beselicher Schützen belegten in der Disziplin LAR2 einen guten dritten Platz mit lediglich einem Ring Rückstand auf das zweitplatzierte Team.

Nachdem die Beselicher bereits am letzten Wochenende bei der Landesmeisterschaft Dienstpistole mit der Mannschaft den zweiten Platz belegen konnten sind bereits jetzt die Zielvorgaben für das Jahr übertroffen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein 1994 Beselich e.V.